Wenn ein kleiner Mensch geboren wird…

Wenn ein kleiner Mensch geboren wird, erhält er vom Universum ein kleines Licht als Geschenk. Vielleicht stimmt der Begriff Geschenk hier nicht ganz. Es ist vielmehr eine Leihgabe für die Zeit, die der kleine Mensch auf der Erde lebt. Aber mehr dazu später.

Wenn also ein kleiner Mensch geboren wird, dann erhält er kleines Licht. Eine kleine innere Flamme, die Du sehen kannst, wenn Du dem kleinen Menschen in die Augen blickst. Dann siehst Du dieses Lebensfeuer, das vor Lebensfreude strahlt. Kleine Menschen leuchten oft vor Glück und nähren ihre kleine Flamme mit vielen neuen Entdeckungen, Berührungen und all der Liebe, die ihnen entgegenkommt. Die Eltern dieser kleinen Menschen freuen sich an der Flamme ihres Kindes, füttern sie mit Liebe, Nähe und Aufmerksamkeit. Sie beobachten mit Freude, wie sich ihr kleiner Mensch entwickelt und seine kleine Flamme immer heller strahlt. Die innere Flamme kleiner Menschen kann in ihrer ersten Zeit meist gut gedeihen. Liebe, Nähe, Verständnis, Unterstützung, Spiel und Spaß sind ihr Brennstoff. Nach einer Weile aber kommen die kleinen Menschen in ein Alter, in dem ihre Entwicklung aus eigener Kraft nicht mehr gut genug scheint und die Freude am inneren Leuchten auch ihren Eltern nicht mehr ausreichend zu sein scheint. So wie im Garten die jungen Triebe nach einiger Zeit an eine Stange gebunden werden, damit sie gerade wachsen, werden die kleinen Menschen an Messlatten gestellt, durchgecheckt und auf Leistung getrimmt. Ab diesem Moment begegnet ihnen eine andere Form der Unterstützung, weniger Verständnis und häufig das Gefühl, bewertet und gemessen zu werden. Spiel und Spaß rücken in den Hintergrund, und die Idee, nicht gut genug zu sein, schwächt die innere Flamme der kleinen Menschen und verdunkelt ihr Licht. Wenn man kleinen Menschen in diesem Alter in die Augen schaut, kann man die kleine Flamme manchmal nur noch schwer erkennen. Bei einigen kleinen Menschen scheint sie fast erloschen zu sein. Da die meisten Eltern der kleinen Menschen dies vor langer Zeit genauso erlebt haben, stellen sie diesen Prozess selten in Frage. Für die Eltern der kleinen Menschen ist normal, was jetzt geschieht, auch wenn kleine Teile von ihnen eine andere Sehnsucht spüren. Die Sehnsucht nach Leichtigkeit und Freude, nach innerem Antrieb und der Lust am Leben. Manchmal schaffen es die Eltern der kleinen Menschen, sich an die eigene innere Flamme zu erinnern. Manche stellen fest, dass ihre Flamme gerne heller leuchten würde, dass sie sich gerne viel mehr um ihre innere Flamme kümmern würden. Diese Menschen beginnen zu überdenken, was sie selbst erfahren haben, und was sie an ihre kleinen Menschen weitergeben möchten. An ihre kleinen Menschen, in denen die kleine Flamme noch vor kurzer Zeit so hell geleuchtet hat. Und diese Eltern beginnen das Strahlen und Leuchten der inneren Flamme in den Mittelpunkt ihres Lebens zu stellen. Sie beginnen ihre Flamme zu nähren durch schöne Erlebnisse, Gemeinschaft mit lieben Menschen, Zweisamkeit, Befriedigung ihrer eigenen Bedürfnisse, Liebe, Nähe und Mitgefühl. Und sie geben der inneren Flamme ihres kleinen Menschen Nahrung, versorgen sie mit Liebe und Nähe, und freuen sich an ihrem Wachstum. Du kannst diese Menschen erkennen, wenn Du ihnen in die Augen schaust und darin ein lebensfrohes Leuchten findest. Diese Menschen haben eine magische Anziehungskraft, ihr Leuchten strahlt Wärme aus und weckt die Sehnsucht anderer Menschen nach einem Gefühl von innerer Wärme und Freude.

Diese strahlenden großen und kleinen Menschen werden es sein, die in uns allen wieder das Wissen erhellen, dass die kleine Flamme, die jeder Mensch bekommt, wenn er diese Welt betritt, nur eine Leihgabe ist. Eine Leihgabe, die wir dem Universum zurückgeben, wenn wir diese Erde verlassen. Diese Menschen werden uns daran erinnern, dass wir hier auf der Erde leben, um Freude und Liebe zu teilen, und daran, dass nichts im Leben wichtiger sein kann, als die eigene innere Flamme zu nähren zur Freude aller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.